Anbau

Kräuter benötigen eine besondere Pflege, die unterstützt durch Technik bei uns weitestgehend noch von Hand erledigt wird. Der tägliche Umgang mit den Gewürzen schult den Blick für die Bedürfnisse der Pflanzen und sorgt für einen schonenden Umgang mit unseren Kräutern.

Besonderen Wert legen
wir dabei:

  •  auf die Schaffung bestmöglicher Wachstumsbedingungen, durch die Regelung der Temperatur, Luftfeuchte und die Belichtung bzw. Schattierung,

  •  gezielte Sortenwahl, Sorten mit einem kompakten und stabilen Wuchs werden bevorzugt, wobei jedoch kein gentechnisch verändertes Saatgut zur Verwendung kommt,

  •  eine ausgewogene Ernährung (Düngung), keine Überdüngung der Pflanze, Einsatz organischer Dünger wie z.B. Hornmehl und regelmäßige Analysen,

  •  sowie die Bekämpfung von Schädlingen durch den Regelmäßigen Einsatz von Nützlingen und Leimtafeln.

Anbau1.jpg

Schonender Umgang mit Ressourcen

Ein schonender Umgang mit den Ressourcen wie Wasser und Erde die uns von der Natur zur Verfügung gestellt werden, ist Ausdruck unseres Wirtschaftens. Auch bei dem Faktor Heizenergie sind wir bestrebt, z.B. durch den Einsatz von Energieschirmen und auf die einzelnen Kräuter abgestimmte Temperaturführung, Einsparungen zu erzielen.


Ständiges Investieren und weiterentwickeln unserer Betriebsmittel und des Know-how ermöglichen eine naturnahe und umweltgerechte Produktion.


Dokumentiert und kontrolliert wird diese Betriebsphilosophie durch die Mitgliedschaft im QS und Eurepgap System, sowie in unserem Zweigbetrieb durch eine unabhängige Öko-Kontrollstelle.

Unser Ziel ist es Ihre Ansprüche an eine sichere Herkunft immer wieder aufs Neue zu befriedigen und so Vertrauen zu schaffen.

A_B_Cert_Bescheinigung_edited_edited.jpg

Bioland Richtlinien

Seit 2009, können wir Ihnen unsere Kräuter nach den strengen Richtlinien des Bioland-Verbandes anbieten.
Jahrelange Berufserfahrung mit unseren Kräutern, sowie eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Verband machen dies möglich.

Bioland_Zertifikat.jpg

Produktion eingliedern

Das bedeutet für uns noch schonender mit den gegebenen Ressourcen umzugehen, und die Produktion in ein natürliches Ökosystem einzugliedern. So können wir Ihnen hochwertige Kräuter mit wertvollen Inhaltsstoffen anbieten.

Anbau3.jpg

Was bedeutet das nun konkret?

Substrat: Anzuchterden dürfen, zur Schonung der natürlichen Vorkommen, max. 80 Vol.-Prozent Torf enthalten. Torfersatzstoffe (Kompost, Rindenmulch, Holzhächsel) müssen schadstoffarm und ökologisch verträglich sein.

Anbau2.jpg

Saatgut

Das Saatgut darf nach der Ernte nicht mit chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln behandelt worden sein.
Wenn zertifiziertes Saatgut geeigneter Sorten aus ökologischer Vermehrung zur Verfügung steht, muss dieses verwendet werden. Andere Herkünfte bedürfen einer Ausnahmegenehmigung.
Kräuter die gemäß den Bioland-Richtlinien erzeugt werden, müssen ohne Verwendung von genetisch veränderten Organismen hergestellt werden.

Anbau5.jpg

Düngung

Ziel der Düngung ist die harmonische Ernährung der Kräuter.
Verbot von leicht löslichen chemisch synthetischen Düngemitteln, und Verwendung organischer Dünger. Vorteil: Die Pflanzen sind stabiler und weniger weich und enthalten mehr wertvolle Inhaltsstoffe.

Anbau6.jpg

Pflanzenschutz

Ziel des organisch- biologischen Anbaus ist es, Pflanzen unter solchen Bedingungen zu erzeugen, dass ein Befall durch Schädlinge und Krankheiten nur geringe Bedeutung erlangen.
Es dürfen keine synthetischen Pestizide eingesetzt werden. Stattdessen kommen Biologische Maßnahmen wie z.B. gezielter Einsatz von Nützlingen (z.B. Raubmilben, Schlupfwespen), Leimfallen und Kulturschutznetze zum Einsatz.

20210227_131807.jpg